Wasserkunde

Wasser einsparen im Haushalt


Wasser sparen geht Hand in Hand mit Ideen und technologischen Neuheiten, die dazu beitragen, den Wasserverbrauch im Haushalt zu jeder Jahreszeit zu senken. Bei Sonnenschein oder im Regen – lassen Sie uns Wasser sparen! Sie werden herausfinden, dass es viele Möglichkeiten gibt, die keine große Opfer abverlangen. Hier sind ein paar tipps zum Trinkwasser sparen:



Obst und Gemüse beim Waschen in eine Schüssel stellen, und nicht unter fließendem Wasser waschen. So sparen Sie mehrere Liter Wasser.
Verwenden Sie das Wasser, dass beim Waschen von Obst und Gemüse angefallen ist für die Bewässerung Ihrer Pflanzen.
Sparen Sie sich das manuelle Waschen ihres benutzten Geschirrs - Eine Spülmaschine verbraucht 3 mal weniger Wasser. Außerdem wird die Energie beim Aufheizen des Wassers eingespart.
Gefrorenes Fleisch langsam im Kühlschrank auftauen, anstelle es unter fließendem, warmem Wasser auftauen zu lassen.
Wählen Sie eine energieeffiziente Spülmaschine und starten Sie das Gerät nur dann, wenn Sie voll mit Geschirr ist.
Ab und zu weniger Fleisch essen: Die Herstellung von Fleisch benötigt unvorstellbar viel Wasser


Eine Toilette ist keine Mülltonne - Wattebäusche und Abschminktücher gehören in den Müll. In Deutschland macht die Die Toilettenspülung bis zu 40% des im Haushalt verwendeten Wassers aus. Jeder Spülvorgang weniger spart enorm viel Wasser.
Duschen Sie lieber kurz anstelle ein langes Bad zu nehmen. Auf diese Weise sinkt der Wasserverbrauch um bis zu 60% pro Jahr.
Überprüfen Sie die Toiletten und Sanitäranlagen auf Lecks. Ein tropfender Wasserhahn verschwendet jährlich etwa 6.000 Liter Trinkwasser.
Die Reinigung von Kalkablagerungen in der Duschkabine und den Toiletten verbraucht jedes Mal mehrere Liter Wasser - Mit einem Wasserenthärter von EcoWater entstehen Kalkablagerungen gar nicht erst. Damit sparen Sie Wasser und Zeit für andere Dinge im Haushalt.
Drehen Sie beim Zähneputzen oder Rasieren immer den Hahn zu. Ein laufender Wasserhahn verbraucht ca. 9 Liter Wasser pro Minute.
Bei Ihren Sanitäranlagen lohnt es sich, in eine Spülkasten mit einer Zweistufen-Spülung zu investieren. Mit der Spartaste ist “Wassersparen” leicht gemacht.


Pflanzen Sie weniger wasserintensive Pflanzen. Südländische Gewächse zum Beispiel haben auch ein sehr schönes Flair.
Pflanzen Sie Gewächse, die nur eine geringe Bewässerung benötigen an Hängen. Pflanzen mit viel Wasserverbrauch sind in Mulden am besten aufgehoben, wo sich Wasser länger ansammelt.
Geben Sie organische Materialien, zum Beispiel Kompost, in den Boden um Verdunstung zu verhindern.
Sammeln Sie Regenwasser für die Bewässerung - So sparen Sie viele Kosten.
Bewässern Sie Pflanzen langsam von Hand und mit einem Schlauch, anstelle die gesamte Oberfläche mit einem Sprinkler zu fluten.
Bewässern Sie die Pflanzen in Deutschland entweder früh am Morgen oder am späten Nachmittag, damit das Wasser nicht in der Sonne verdampfen kann.


Wasserzähler, die den Wasserverbrauch messen und bei einem überdurchschnittlichen Verbrauch Alarm schlagen. Wir von EcoWater bieten hierzu unsere Wifi-Wasserenthärtungsanlagen an.
Wirtschaftlich arbeitende Toiletten, wobei eine Wasserverteilung in mehrere Richtungen stattfindet.
Bewegungsmelder an Wasserhähnen, sodass nur dann Wasser fließt, wenn es auch wirklich gebraucht wird.
Thermostatische Armaturen, die das Wasser sofort erwärmen.
Auf unserem blauen Planeten ist Wasser eine eingeschränkte Ressource, auch wenn wir es nicht jeden Tag spüren. Das Umsetzen von wassersparenden Maßnahmen im eigenen Haushalt erfordert für uns nur ein geringes Opfer, ist aber ein enormer Gewinn für unsere Umwelt. Außerdem schont Wassersparen den Geldbeutel! Beginnen wir ein neues Zeitalter des Wassersparens!