Wasserenthärtungsanlage - Fragen und Antworten

  • Wie funktioniert ein Wasserenthärter?

    Jede auf Salz basierende Wasserenthärtungsanlage ist ein Ionenaustauscher, verwendet also den Prozess des Ionenaustausches, um weiches Wasser durch Wasseraufbereitung zu erzeugen. Hartes Wasser wird über Harzperlen gespült, die harte Mineralien binden und somit die kalkbildenden Elemente aus dem Wasser entnehmen. Wenn die Harzperlen keine harten Mineralien mehr aufnehmen können, wird automatisch eine Regeneration vorgenommen und die Harzperlen mit einer Salzwasserlösung gespült. Nun sind die Harzperlen aufgefrischt und können wieder Wasser entkalken und weiches Wasser erzeugen. Durch einen patentierten Algorithmus wird die Regeneration kontrolliert und perfekt auf Ihren persönlichen Wasserbedarf abgestimmt. Für eine maximale Effizienz reinigt die Regeneration der EcoWater Wasserenthärtungsanlagen nur die verwendeten Harzperlen und reduziert so den Salz- und Wasserverbrauch deutlich. Die komplette Regeneration dauert ca. 1 Stunde. Der genaue Zeitpunkt wird individuell an Ihren Lebensstil angepasst - das schützt die Umwelt und reduziert beispielsweise Ihren eigenen Wasser-Fußabdruck.
  • Wo wird ein Wasserenthärter platziert?

    Da eine Wasserentkalkungsanlage eine Art von Hauswasserfilter ist, erfolgt die Installation bestenfalls so nah wie möglich am Hauptwasseranschluss. Ein professioneller Fachberater kann Sie nach einer kurzen Begehung am besten beraten. Wegen der vielen Normen und Wasservorschriften ist es wichtig, die Anlage von einem Experten installieren zu lassen. Wasserdruck und Wasserhärte müssen gemessen werden, eventuell möchten Sie Änderungen an den Wasserleitungen und dem Außenhahn vornehmen. Einlass- und Auslassventile, sowie ein Umgehungsventil werden installiert, sodass die Wasserenthärtungsanlage bei Bedarf isoliert werden kann. Einmal ordnungsgemäß installiert, braucht ein EcoWater Wasserenthärter sehr wenig Aufmerksamkeit, nur gelegentliches Nachfüllen des Salzbehälters ist erforderlich.
  • Was passiert bei einem Stromausfall mit dem Wasser?

    Unsere Wasserenthärter speichern alle Einstellungen, auch ohne Strom, 3 Tage lang. Es steht folglich jederzeit weiches Wasser zur Verfügung. Bei Stromausfällen von über 72 Stunden müssen Sie nur die Zeit neu einstellen.
  • Wie viel Strom benötigt ein Wasserenthärter?

    Ein EcoWater Wasserenthärter benötigt sehr wenig Strom, wahrscheinlich vergleichbar mit einem digitalen Wecker. Der Wasserenthärter verwendet keinen Strom, um weiches Wasser zu erzeugen.
  • Wird mir eine intelligente Technologie garantiert?

    Alle EcoWater Wasserenthärter verwenden intelligente Technologie, die den Wasserverbrauch misst und so sicherstellt, dass Sie immer genug weiches Wasser zur Verfügung haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Wasserenthärtungsanlagen haben alle unsere Entkalkungsanlagen eine hohe Enthärtungsfähigkeit, um nicht täglich regenerieren zu müssen, wodurch sie sehr kostengünstig und zuverlässig sind. Eine erhöhte Menge Kunstharz sorgt hier dafür, dass nach jeder Regeneration große Mengen Wasser enthärtet werden können. Außerdem können Sie Ihre Wasserenthärtungsanlage auch über WiFi steuern, das ermöglicht unsere Wifi- Wasserenthärtungsanlage.
  • Ist weiches Wasser als Trinkwasser gesund?

    Wenn wir Trinkwasser entkalken, führen wir eine kleine Menge an Natrium in das kalkhaltige Wasser ein. Dies gilt jedoch nicht als Risiko. Der Entzug von Kalzium und Magnesium beeinträchtigt die von uns benötigte Menge dieser Mineralien kaum: Um den Tagesbedarf eines durchschnittlichen Erwachsenen ausschließlich durch Trinkwasser zu erfüllen, würden wir 20 Liter hartes Wasser benötigt. Diese Menge Mineralien findet man zum Beispiel auch in einem Becher Joghurt.
  • Welche Größe hat ein Wasserenthärter?

    Natürlich ist die physische Größe eines Wasserenthärters ein Faktor bei der Betrachtung des Platzes in Ihrem Haus. Bei der Auswahl der richtigen Größe eines Wasserenthärters für Ihr Zuhause, müssen Sie die laufenden Kosten gegen den Verschleiß abwägen. Dies bedeutet, je öfter der Wasserenthärter wieder regenerieren muss, desto mehr Salz- bzw. Wasserkosten und Verschleiß werden anfallen. Lassen Sie sich am Besten von einem unserer Fachberatern unterstützen, wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Was benötigt man zur Wartung?

    Ein EcoWater Wasserenthärter ist eine langfristige Investition und kann 15 Jahre und länger halten. Um diese Langlebigkeit sicherzustellen, sind Wartungen sehr wichtig. EcoWater Kunden können bspw. bequem unsere optionalen Wartungsverträge nutzen und von vergünstigten Konditionen profitieren. Es ist zu beachten, dass alle Wartungen ausschließlich von geschulten Fachkräften durchgeführt werden. Wir sind stolz darauf, diesen Service anbieten zu können und informieren Sie gerne persönlich.
  • Wird der Wasserdruck im Haus beeinflusst?

    Bei Schwerkraft nutzenden Sanitärleitungen sind die Auswirkungen eines EcoWater Wasserenthärtes auf den Wasserdruck sehr gering. Bei Verwendung von Wasserpumpen wird die Wasserenthärtungsanlage immer vor der Pumpe installiert und hat somit keine Auswirkungen auf den Wasserdruck im Haus. Alle unsere EcoWater Wasserenthärter eignen sich zudem für Direkteinspeisungssysteme. Alternativ gibt es auch 1 Zoll Anschlussventile, um außergewöhnliche Durchflussraten, bspw. in Mehrfamilienhäusern, zu realisieren.
  • Wie hoch sind die laufenden Kosten eines Wasserenthärters?

    Unsere EcoWater Wasserenthärter verwenden Salz und Wasser für den Reinigungsprozess. Dieses Tablettensiedesalz kostet als Sack á 25 kg ca. 9€. Pro Jahr und Person verbrauchen unsere Enthärtungsanlagen im Durchschnitt 1 Sack Salz á 25 kg. Folglich entstehen pro Jahr und Person laufende Kosten von ca. 9€. Hinzu kommen die minimalen Stromkosten.
  • Was ist Tablettensiedesalz?

    Unsere EcoWater Wasserenthärter verwenden Salz und Wasser für die Regeneration. Hierbei handelt es sich um gewöhnliches Kochsalz.
  • Wieviel Salz benötigt ein Wasserenthärter?

    EcoWater Wasserenthärtungsanlagen verwenden sehr wenig Salz. Pro Jahr und Person verbrauchen unsere Enthärtungsanlagen im Durchschnitt 1 Sack Salz á 25 kg. Die digitale Anzeige des Wasserenthärters zeigt an, wann es Zeit zum Nachfüllen des Salzes wird.