Warum eine Wasserenthärtungsanlage?


Leitungswasser als Trinkwasser unterliegt in Deutschland strengen Qualitätsstandards. Mit unseren 30 Jahren Erfahrung im Bereich der Wassertechnik können wir jedoch bestätigen, dass sich die Investition in eine Wasserenthärtungsanlage lohnt. Hartes Leitungswasser mit einem hohen Anteil an Calcium und Magnesium kann verschiedene Probleme verursachen:


Das Leitungswasser kann fade schmecken oder unangenehm riechen.
Angeschlossene Maschinen, wie Spülmaschinen oder Waschmaschinen, werden durch Kalkablagerungen beschädigt.
Energiekosten erhöhen sich mit der Zeit durch Kalkablagerungen in den Heizungsrohren.
Oberflächen wie Waschbecken, Armaturen, Badewannen, Duschabtrennungen verschmutzen hartnäckig durch Kalkablagerungen.
Gläser und Geschirr erscheinen durch kalkhaltiges Wasser milchig.
Wäsche kann spröde und rau werden.

Wasserenthärtung wirkt diesen Problemen entgegen, sodass sich aufgrund weniger Kalkablagerungen auf Heizelementen, der Waschmaschine oder des Geschirrspülers sogar der Energieverbrauch reduzieren lässt. Rohre sind mit weniger Kalkablagerungen belastet, die zu unschönen Rohrverstopfungen führen können. Schlussendlich benötigen Sie bis zu 50% weniger Wasch- und Reinigungsmittel.


Unterschied: Hartes & weiches Wasser


Der Wasser-Härtegrad hängt von der Menge an darin gelöstem Calcium und Magnesium – also Kalk – ab. Die Gesamthärte des Wassers wird in Calciumcarbonat in Millimol je Liter angegeben.


Bereich Calciumcarbonat Härtegrad
weich weniger als 1,5 mmol/l weniger als 8,4°dH
mittel 1,5 bis 2,5 mmol/l 8,4 bis 14°dH
hart mehr als 2,5 mmol/l mehr als 14°dH


Die Wasserhärte wird von der Beschaffenheit des Bodens beeinflusst. Hartes Wasser enthält mehr Mineralstoffe als weiches Wasser, kann jedoch langfristig zu Verkalkung von Geräten und Oberflächen führen. Auch benötigen Sie eine größere Menge an Spül- und Waschmitteln, da hartes Wasser die Waschkraft reduziert. Wasser mit einer Enthärtungsanlage aufzubereiten ist daher ein guter Weg, weiches Trinkwasser zu erhalten und die Umwelt zu schonen.


Weiches Wasser ist für Haut und Haare gesünder. Sie behalten Ihre natürliche Glätte.
Ihre Wäsche behält die Leuchtkraft farbiger Stoffe länger. Auch weiße Wäsche bleibt länger weiß.
Kaffee und Tee schmecken intensiver, da weiches und reines Wasser die Aromen besser zur Geltung bringt.
Sie sparen Zeit, da keine Kalkablagerungen mehr auf Gläsern, Besteck, Geschirr oder Küchen- und Badezimmeroberflächen entfernt werden müssen.
Sie haben einen geringeren Energieverbrauch, da Kalkablagerungen auf Heizelementen Ihres Heizkessels, Geschirrspülers, Ihrer Waschmaschine oder Kaffeemaschine vermieden werden.
Sie schützen Ihre Wasserleitungen vor Kalkablagerungen und vermeiden so Rohrverstopfungen.
Sie benötigen bis zu 50 % weniger Wasch- und Reinigungsmittel für das gleiche Resultat.

Wird Trinkwasser mittels Wasserenthärter entkalkt, wird eine kleine Menge an Natrium in das kalkhaltige Wasser eingebracht, die jedoch kein Risiko darstellt. Der Entzug von Calcium und Magnesium aus dem Trinkwasser stellt für für die Gesundheit des Menschen ebenso kein Problem dar: Um den Tagesbedarf an Calcium und Magnesium eines durchschnittlichen Erwachsenen ausschließlich durch Trinkwasser zu decken, müssten wir rund 20 Liter hartes Wasser täglich zu uns nehmen. Diese Menge an Mineralien nehmen Sie bereits mit dem Verzehr eines Becher Joghurts auf.



Geld sparen

Umweltfreundlich

Gesünder

Besserer Geschmack

Weniger Putzen = mehr Zeit


Wie funktioniert ein EcoWater Wasserenthärter?


Unsere hochwertigen EcoWater Wasserenthärtungsanlagen arbeiten mit Ionenaustauschern auf Salzbasis. Das Leitungswasser fließt hierbei über Harzperlen, die kalkbildende Elemente aus dem Wasser filtern und somit weiches Leitungswasser erzeugen. Können die Harzperlen keine harten Mineralien mehr aufnehmen, werden diese mit einer Salzwasserlösung gereinigt. Das Salz bindet den Kalk und das Gemisch fließt nach erfolgreicher Reinigung ins Abwasser ab. Somit kommt das Wasser-Salz-Kalk-Gemisch nicht mit dem Trinkwasser in Berührung. Die Regeneration erfolgt automatisch und ist dank patentiertem Algorithmus genauesten an den persönlichen Wasserbedarf angepasst.

Bei dem für die Regeneration eingesetzten Tablettensiedesalz handelt es sich um handelsübliches Kochsalz. Ob dieses nachgefüllt werden muss, entnehmen Sie der digitalen Anzeige Ihrer Wasserenthärtungsanlage.

Für die Regeneration werden pro Jahr und Person etwa ein Sack Tablettensiedesalz (25 kg) benötigt. Hier kommen Kosten von rund 9 Euro pro Sack Salz auf Sie zu.

Eine Wasserenthärtungsanlage filtert im Umkehrschluss jedoch keine weiteren Mineralien oder gar Bakterien aus dem Trinkwasser. Hierzu sollte ein spezieller Wasserfilter eingesetzt werden.



Über 90 Jahre Erfahrung mit weichem Wasser

Höchster Qualitätsanspruch

DVGW-zertifiziert

Persönliche Betreuung durch Fachhändler

Wo wird der Wasserenthärter eingebaut?


Als EcoWater-Vertragspartner prüfen unsere professionellen Fachberater die Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort und messen Wasserdruck sowie Wasserhärte. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln sie eine Vision Ihres Wassersystems. Haben Sie sich für ein System entschieden, wird der Enthärter wenn möglich nahe dem Hauptwasseranschluss installiert.

Da beim Einbau einer Wasserenthärtungsanlage verschiedene Normen und Vorschriften einzuhalten sind, empfehlen wir Ihnen immer einen Experten zu kontaktieren. Zudem müssen unter Umständen Veränderungen an den Wasserleitungen vorgenommen und diverse Ventile montiert werden, um eine ordnungsgemäße Funktion der Anlage zu gewährleisten. Ist der Wasserenthärter ordnungsgemäß installiert, müssen lediglich der Salzbehälter nachgefüllt sowie regelmäßige Termine zur Wartung vereinbart werden. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann ein Wasserenthärter gut und gerne eine langfristige Investition von mehr als 15 Jahren sein.

Unsere EcoWater Kunden profitieren von optionalen Wartungsverträgen zu vergünstigten Konditionen. Wir freuen uns, Ihnen diesen Service dank unserer geschulten Fachkräfte anbieten zu können. Sprechen Sie uns gerne an!



Wanzel Wassertechnik: Ihr Partner im Raum Mainfranken


Mit über 30 Jahren Erfahrung im Bereich der Wassertechnik stehen wir Ihnen bei allen Fragen zur Seite. Als überzeugter EcoWater Vertriebspartner machen sich unsere geschulten Fachberater ein Bild vor Ort, bevor unsere DVGW-zertifizierten Produkte (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches) zum Einsatz kommen. Wichtig ist uns, das optimale Ergebnis für Sie zu erzielen. Daher zögern Sie nicht, mit Ihrem Anliegen auf uns zuzukommen. Profitieren Sie von unserem vor-Ort-Service im Raum Mainfranken. Vereinbaren Sie jeder Zeit einen Termin – wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen.